4-facher Staatsmeister Andi Fuchs über emcools

Andi Fuchs setzt auf emcools

Sowohl nach dem Training als auch nach dem Wettkampf setzt Andi Fuchs gezielt die Kühlung durch emcools zur optimalen Regeneration ein.

Andi Fuchs über seine Regeneration mit emcools: „Durch meinen Physiotherapeuten Paul Hirschmann bin ich auf emcools gekommen und habe mich sofort mit der kühlenden Wirkung nach dem Training angefreundet, da ich schon immer – wenn es die Möglichkeit gab – gerne meine Füße nach einem Lauf in einem kühlen Bach abkühlte.

Seit dem nutze ich nach allen langen oder harten Trainingseinheiten, vor allem bei Hitze, die natürliche Regenerationsförderung unabhängig, wo ich trainiere oder auf der Fahrt im Auto nach Hause. Gerade in meiner Vorbereitung für den Ironman Hawaii versuche ich durch gezieltes Training in der Hitze (meist mittags) mich auf die Anforderungen am 12. Oktober optimal vorzubereiten und freue mich immer auf die erfrischende, fast wiederbelebende Abkühlung danach.“

Laufbahn Andi Fuchs

  • 1985 – 1989 Sporthauptschule Wien 22
    Schwerpunkt Leichtathletik (Weitsprung, Laufen 60m bis 5.000m), Langlaufen, Orientierungslauf
  • 1989 – 1992 SV Donaustadt (Leichtathletik)
  • 1996 1. Marathon in 3:04 in Wien
  • 1999-2000 diverse Laufveranstaltungen
  • 2001 1. Ironman in 10:22 in Klagenfurt ab 2007 Inhaber einer Triathlon-Profilizenz
Andi Fuchs und emcools
emcools Wearable Fibula für deine Unterschenkel-Kühlung

Andi Fuchs – bisherige Bilanz

  • über 130 Triathlonteilnahmen Weltweit
  • davon 41 Triathlonlangdistanzen (Ironmandistanz)
  • davon 21 mal unter 9 Stunden
  • Ironmanbestzeit: 8:21:22

Andi Fuchs – größte Erfolge

  • 2006 3. Platz M30 in 9:04 beim Ironman Austria und WM Qualifikation, 9:45 beim Ironman Hawaii
  • 4 facher österreichischer Staatsmeister
    2009, 2010 und 2011 jeweils 1. Platz Austria Triathlon Podersdorf
  • 2011 1. Platz beim TriStar 111 Split
  • 2011 RAAUS Weltrekordprojekt im 4er Team vom Perth nach Sydney in 4 Tagen 20 Stunden
  • 2012 beim Ironman Florida die 9 schnellste jemals gefahrene Zeit über 180km mit 4h15
  • 2013 Vizestaatsmeister beim Austria Triathlon in Podersdorf
  • 2014 RARU Weltrekordprojekt im 2er Team 9.200km von Moskau nach Vladiwostok in unter 14 Tagen.
  • 2015 Ironman Hawaii
  • 2016 Ironman Barcelona 8:38 14. Platz
  • 2016 DNF RedBull Trans-Sibirien Extrem 9200km Solo
  • 2017 Challenge Roth 8:38 15. Platz von 3000
  • 2017 4. Staatsmeisterschaftstitel in Podersdorf

Weitere Artikel

emcools setzt auf Sophia Thußbas

Lesen

Oliver Tree über emcools

Lesen

Österreichische Rugby Nationalmannschaft testet emcools

Lesen

Zum
  Shop