Christian Engelhardt über emcools Fibula

Christian Engelhardt läuft mit größter Begeisterung und tollen Erfolgen seit 2010 Marathons und Ultratrails.

Christian war einer der Gewinner beim emcools Vienna City Marathon Gewinnspiel 2019. Beim emcools Vienna City Marathon (VCM) Gewinnspiel wurden unter anderem auch emcools Fibula– und Femur Starter-Kits verlost – dadurch ist Christian mit der emcools Kühlung erstmals in Berührung gekommen und setzt die emcools Wearables seit diesem Zeitpunkt regelmäßig zur Regeneration ein.

Christians Laufkarriere ist wirklich beachtlich. Welche Läufe er bisher bestritten hat, könnt ihr am Ende dieses Beitrags bzw. auf seinem Lauf-Blog nachlesen. Das Feedback zur Regeneration und Leistungssteigerung im Laufsport mit den emcools Active.Pads und Wearables ist für uns natürlich von einem Sportler, der schon sehr viele Bewerbe bestritten hat, besonders wertvoll.

Feedback zu emcools nach dem Vienna City Marathon

Christian über seine Erfahrungen mit den emcools Active.Pads und dem Wearable Fibula zur optimalen Kühlung der Unterschenkel/Waden: „Zu emcools kann ich sagen, dass ich sie jetzt zum ersten mal intensiv nach dem VCM benutzt habe und sich meine Waden nach dem doch recht flotten Marathon (immerhin meine zweit schnellste Wien-Zeit und meine viert schnellste Gesamt) sofort nach der Anwendung frischer angefühlt haben und auch am nächsten Tag schon super beieinander waren.

Auch nach den ca. 60 km in Linz habe ich die Cooling Pads verwendet. Trotz des eher kühlen Wetters in Linz war es doch sehr angenehm, die geschundenen Muskeln zu kühlen.“

 

Christian Engelhardt und Alex Krenn beim Training
Christian Engelhardt Übergabe emcools Fibula Starter-Kit

Christians sportlicher Werdegang

Christian wurde 1980 in Nürnberg geboren, seine ersten sportlichen Schritte führten ihn in den Skisport, gefolgt von Fußball, Rennradfahren und ein Heineinschnuppern in den Biathlon.

Nach seinem Studium hat es Christian dann nach Wien verschlagen, wo er für einen Kollegen des Firmenlaufteams 2008 bei der Staffel des Vienna City Marathons einspringen musste. Es folgten ein paar weitere Staffelläufe, die Lust am Laufsport stieg und stieg und so entschloss sich Christian dann im September 2009 zu seinem ersten Solo-Marathonlauf, den er eigentlich als „once in a lifetime“ geplant hatte.

Nach dem ersten Marathon…

Nach dem positiven Ergebnis dieses Marathons ist Christian dann im selben Jahr noch einen Marathon in der Fränkischen Schweiz gelaufen. Im darauf folgenden Jahr folgten wieder 2 Marathons in Österreich (VCM und Wachau) bevor 2012 sein erster Versuch unter 3h Stunden beim Berlin Marathon fulminant in die Hose ging (3:04:58).

Danach setzte sich langsam die Idee in Christians Kopf fest, einmal weiter als Marathon zu laufen und die Zeitenjagd hintenan zu stellen. Gesagt getan, nach einem weiteren missglückten Sub3 Versuch in Wien (3:01:15) startete Christian im Wiener Prater im Juli beim 6h Lauf. Das Ergebnis von 64,879 km überraschte ihn selbst und machte ihm klar, dass seine weiteren Ziele wohl hinter der Marathon Ziellinie liegen. Weit dahinter.

Die magische 3h-Marke geknackt

Mit der gesteigerten Ausdauer klappte dann auch im Herbst die Unterschreitung der magischen 3h Marke. 2:59:12 in Berlin war Christians erster Sub3 Marathon. Im Jahr 2014 ist es dann erstmalig etwas eskaliert. 2 Marathons (Wien und Linz an 2 aufeinanderfolgenden Sonntagen) und 3 Ultramarathons (Rennsteiglauf, Veitsch und Wörthersee Ultra) standen am Ende des Jahres in seinen Ergebnisbüchern.

Das Laufjahr 2015

Aber es sollte noch besser werden. 2015 nämlich. Marathons in Wien und Linz, Ultramarthons am Rennsteig (sub7 und Top 100 gesamt), über die 3 Wiener Hausberge Schneealpe, Rax und Schneeberg (3 Peaks Challenge) und auf der Veitsch bildeten eigentlich nur die Basis für die beiden Highlights des Jahres. Den Goretex Transalpine Run (8 Etappen, 268 km, 15650 Höhenmeter) und seinen ersten Lauf über 100 km, den „Wien Rundumadum“ mit 130 km.

Etwas ruhiger im Jahr 2016

2016 folgte dann familienbedingt ein etwas ruhigeres Jahr, das trotzdem 2 erinnerungswürdige Ergebnisse lieferte. Zum einen ist es Christian beim 6h Lauf in Lassee gelungen mit 72,644 km in die ewige deutsche Bestenliste zu laufen (aktuell Platz 235) zum anderen ist Christian seine bis heute gültige Marathonbestzeit mit 2:56:42 in Linz gelaufen.

Doppelter VCM (Vienna City Marathon) 2017

2017 war auch etwas ruhiger, was die offiziellen Rennen anging. Den VCM ist Christian in diesem Jahr doppelt gelaufen. Zuerst vom Ziel zum Start und dann mit allen anderen den normalen VCM. Drei Ultras, Transvulcania auf LasPalmas, Grenzstaffellauf auf der Veitsch und bei „Wien Rundumadum“ die „Halbe G’schicht“ standen dann auch noch zu Buche.

Mehrere 100km Läufe 2018

2018 war dann das Jahr der 100 km Läufe. Begonnen im Jänner mit der Burgenland Extrem Challenge, weiter über den Großglockner Ultra hin zum ersten 100 Meiler im Wienerwald.

Das aktuelle Laufjahr 2019 – erste Berührungen mit emcools

Heuer dann eben der VCM zusammen mit emcools. Und dank emcools Unterstützung nach dem VCM gleich am Wochenende darauf die 5viertel beim Linzmarathon. Einige autarke Geschichten sind für heuer noch geplant. Z.B. will Christian im 4er Team den Mont Blanc auf der offiziellen Strecke des UTMB umrunden. Aber eben ohne Unterstützung von außen.

Christian Engelhardt beim Kühlen nach dem VCM
Christian Engelhardt Zeitmessung beim emcools VCM Training

Keine Woche ohne Laufen seit 2014

Zusammengefasst ist Christian nun seit April 2010 34 mal Marathon oder weiter in einem offiziellen Bewerb gelaufen.

Von diesen Läufen waren 17 Läufe Ultramarathons und davon wiederum waren 4 über 100 km. Dazu kommt noch der Goretex Transalpine Run. Eine Übersicht über alle Ergebnisse gibt es auch in Christians Blog.

Als kleine Anekdote noch – seit der ersten Dezember Woche 2014 gab es keine Woche mehr, in der Christian nicht mindestens einmal gelaufen ist.

Weitere Infos über Christian, seinen Blog und seine Social Media Kanäle findet ihr am Ende dieses Artikels verlinkt.

Marathonhistorie Christian Engelhardt

2019 (Stand April 2019)

  • Vienna City Marathon
  • Linz Marathon

2018

  • Burgenland Extreme Tour (120km)
  • Vienna City Marathon
  • Großglockner Ultratrail (110km)
  • Wienerwald Ultratrail (160 km)

2017

  • Vienna City Marathon
  • Transvulcania (75km)
  • Grenzstaffellauf (54km)
  • Wien Rundumadum „Die halbe G’schicht“ (61km)

2016

  • Rodgau (50km)
  • Lassee 6H (72,645km)
  • Linz Marathon
  • Innsbruck Alpine Trailrunning Festival (85km)

2015

  • Vienna City Marathon
  • Linz Marathon
  • Rennsteiglauf (72,7km)
  • Three Peaks Challenge (68km)
  • Veitscher Grenzstaffellauf (54km)
  • Goretex Transalpine Run (268km)
  • Wien Rundumdadum (130km)

2014

  • Linz Marathon
  • Vienna City Marathon
  • Gutsmuths Rennsteiglauf (72,7km)
  • Veitscher Grenzstaffellauf (54km)
  • Wörthersee Trail-Maniak (60km)

2013

  • Vienna City marathon
  • 6h Lauf Wien Prater (64,879km)
  • Berlin Marathon

2012

  • Vienna City Marathon
  • Berlin Marathon

2011

  • Vienna City Marathon
  • Wachau Marathon

2010

  • Vienna City Marathon
  • Fränkische Schweiz Marathon

Christian Engelhardt

Christian Engelhardt läuft mit größter Begeisterung und tollen Erfolgen Marathons und Ultratails - angefangen beim VMC, Linz Marathon, Großglockner Ultratrail, Wienerwald Ultratrail über den Grenzstaffellauf bis hin zum Transvulcania, und, und, und...

Zum
  Shop