Rückenschmerzen – Core Training für deine Wirbelsäule

Verspannungen, Hexenschuss oder Bandscheibenvorfälle – 80% der Menschen leiden unter Rückenschmerzen und den damit verbundenen Einschränkungen.

Diese Rückenschmerzen sind ein Warnsignal, welches aufzeigt, dass dein Körper massiv überlastet wurde. Am meisten betroffen ist die Gruppe der 35 bis 55-Jährigen. Die Ursachen von Rückenschmerzen – wie etwa Stress, Übergewicht oder genetische Dispositionen – sind vielfältig. Laut etlichen Medizinern ist jedoch der Bewegungsmangel, der auf unsere „moderne Lebensweise“ zurückzuführen ist, hauptverantwortlich.

Wissenschaftliche Studien belegen, dass der „moderne“ Mensch knapp 10 Stunden pro Tag sitzt – dies ergibt auf das gesamte Arbeitsleben gerechnet mehr als 100.000 Stunden. Und das hat seinen Preis.

Deine Wirbelsäule

Deine Wirbelsäule ist ein anatomischer Geniestreich. Sie stellt einen der wichtigsten Bestandteiles deines Körpers dar und ist grundsätzlich ein sehr komplexes System, bestehend aus Wirbeln, Bandscheiben, Muskeln und Bändern, das im Alltag enormen Belastungen und Kräften standhalten muss.

Wer hätte gedacht, dass selbst Tätigkeiten wie Sitzen am PC, Autofahren, am Sofa entspannen, etc. deine Wirbelsäule unnatürlich und sehr stark belasten. Doch warum ist das so? Im Rundrücken steigt die Belastung auf deine Bandscheiben auf ein Vielfaches. Noch viel schlimmer – Durch das Anheben einer Getränkekiste oder das Tragen von schweren Gegenständen ohne muskuläre Core-Aktivierung, mit schlechter Technik und krummem Rücken, kommt es zu einer extremen Bandscheibenbelastung in der Lendenwirbelsäule, die dem Gewicht eines Kleinwagens entspricht.

Die dabei entstehenden Scherkräfte zerstören deine Wirbelsäule, welche Kompressionskräfte deutlich besser verkraften kann. Deine Muskulatur hat die Möglichkeit für Entlastung zu sorgen. Speziell der „Core“, bestehend aus der tiefliegenden Hüft-, Bauch-, Rücken- und Schultermuskulatur ist als muskulärer Schutzmechanismus für deine Wirbelsäule enorm wichtig. Im Alltag hat die Core Muskulatur wichtige Stabilisationsaufgaben und spielt beim Energietranstransfer eine entscheidende Rolle.

emcools Atlas Wearable beim Per-Cooling
Christopher Frank beim Fitness

Rückenschmerzen und Muskulatur

Warum deine Muskulatur beim Thema „Rückenschmerzen“ so wichtig ist, zeigt uns folgender Fakt: 80% aller Rückenschmerzen sind „unspezifisch“. Das bedeutet, dass sich die Schmerzursache nicht eindeutig ermitteln lässt.

Experten gehen davon aus, dass sogenannte Muskuläre „Dysbalancen“, hervorgerufen durch Fehlhaltungen, Schmerzen verursachen. Ungleichgewichte entstehen, wenn bestimmte Muskeln durch zu einseitige Beanspruchung im Alltag überlastet werden und sich verhärten während andere Muskeln aufgrund ständiger Unterforderung Muskelmasse abbauen.

Werden die Nackenmuskeln beispielsweise durch ständiges Sitzen in Fehlhaltung vor dem Computer oder Smartphone einseitig und dauerhaft angespannt, verhärten sie sich. Im Schnitt verbringen wir rund zwei bis vier Stunden am Tag mit dem Handy. Je weiter dein Kopf nach vorne geneigt ist, desto größer sind die Kräfte, die auf deine Halswirbelsäule wirken. In einer wissenschaftlichen Studie wurde herausgefunden, dass bei einem Gelenkswinkel von 60 Grad die Belastung auf die Halswirbelsäule knapp 30 Kilogramm beträgt. Bei aufrechter Haltung sind es ungefähr 5 Kilogramm.

Schmerzhafte Muskelverspannungen, Kopfschmerz und Abnutzungserscheinungen können die Folge sein. Viele wissenschaftliche Studien zeigen auch, dass bei vorhandenen Dysbalancen der Muskulatur ein deutlich höheres Verletzungsrisiko beim Sport besteht.  Einem sehr hohen Anteil der Patienten wird bei Rückenschmerzen empfohlen sich auszuruhen, zu schonen und in den Krankenstand zu gehen. Chirurgische Eingriffe, das Verschreiben von starken Schmerzmitteln sowie Bettruhe sind die gängigen Behandlungsmethoden.

Leider entsteht so oftmals ein Teufelskreislauf. In sehr wenigen Fällen werden moderne Bewegungstherapien verordnet. Kontinuierlich ausgeführte effektive Übungen können die Stabilität, Beweglichkeit und Koordination steigern und so Haltungsprobleme und muskuläre Ungleichgewichte deutlich reduzieren.

Was bedeutet das nun für dich in der Praxis?

Aufgrund des modernen Lebensstils ist es für dich wichtig, mit spezifischen Core Training deine Wirbelsäule zu stärken. Wir alle müssen wieder lernen mit unserem Körper zu arbeiten und verstehen, dass wir in Bewegung bleiben müssen. Nicht nur deine Bandscheiben sondern auch deine Psyche wird es dir danken.

Christopher Frank

Christopher Frank ist Ex-Fußballprofi und seit vielen Jahren Personal Trainer. Christopher ist vielen von euch sicher auch bekannt aus den ATV TV-Serien „Der Speck muss weg“ sowie "Teenager werden Mütter" und durch seine Bücher zum Thema Low Carb und gesunde Ernährung.

Weitere Artikel

Mit HIIT Training zum Erfolg

Lesen

Mit Tapering deine Leistungsfähigkeit optimieren

Lesen

So reduzierst du Bauchfett und erreichst deinen Wunsch-BMI

Lesen

Mit emcools Kühlpads dein Training optimieren und deine Leistung steigern

Lesen

Zum
  Shop