Low carb – Die effektivste Diät

Atkins, South Beach, Schlank im Schlaf oder Glyx – Es gibt eine Vielzahl von Diäten, jedoch ist die Basis der meisten Diäten eine Reduktion der Kohlenhydrate. Warum ist das so? Würde es nicht reichen einfach weniger zu essen? Eine Kalorie ist doch eine Kalorie oder etwa nicht? 

Mathematisch wäre das nachvollziehbar – jedoch biologisch ist es falsch. Unser Körper ist kein simpler „Verbrennungsmotor“ sondern ein adaptives und komplexes System aus Hormonen, Enzymen und Regelkreisläufen, das sehr unterschiedlich auf die verschiedenen Makronährstoffe Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß reagiert.

„Eine Kalorie ist NICHT eine Kalorie“

Zucker

Weißt du eigentlich was genau in deinem Körper passiert, nachdem du Schokolade oder z.B. Schnitten gegessen hast? Der darin enthaltene Zucker geht direkt ins Blut, während komplexe Kohlenhydrate („slow-carbs“), Fette und Proteine zuerst im Darm aufgespaltet werden müssen. Dein Blutzuckerspiegel steigt rapide an, worauf die Bauchspeicheldrüse vermehrt Insulin ausschüttet. Diese Insulinflut bringt Unordnung in deinen Stoffwechsel. Dein gesamter Körper ist mit dem Management von Zucker beschäftigt. Das ständige Auf und Ab des Blutzuckerspiegels führt zu Müdigkeit, Hungergefühl, Essanfällen und bremst den Fettabbau. Außerdem wird ein Teil des Zuckers zu freien Fettsäuren umgebaut, was wiederum deinen Cholesterinspiegel erhöht.

Radikale Diäten unter 500 Kalorien/Tag

Kurzfristige radikale Ernährungsumstellungen führen in der Regel zu Frustration und auf Dauer zu einem „Jo-Jo“ Effekt. Aber warum ist das so? Bei extrem niedriger Kalorienzufuhr schaltet dein Körper auf „Sparflamme“, der Grundumsatz sinkt. Das bedeutet, dass dein Körper in dieser „Notsituation“ lernt, mit wenig Energie auszukommen. Verfällt man wenig später wieder in alte Lebens- und Ernährungsgewohnheiten, hat das eine schnelle und deutliche Gewichtszunahme zur Folge. Kurz gesagt, Hungern belastet den Körper und hilft nicht.

Protein

Es ist ein Irrglaube, dass bei einer kalorienreduzierten Diät nur Fett verbrannt wird. Wird in einer Diätphase zu wenig Protein zugeführt kommt es zum Abbau wertvoller Muskelmasse, da unser Körper als erster auf das Muskelprotein zugreift und nicht auf die Fettspeicher. Die Muskelmasse hat aber wiederum direkten Einfluss auf unseren Grundumsatz. (Der Grundumsatz ist die Energiemenge, die der Körper in völliger Ruhe verbraucht, um lebenswichtige Prozesse aufrechtzuerhalten. Dieser hängt von verschiedenen Faktoren wie Geschlecht, Alter, Körpergewicht, Fettanteil und Muskelmasse ab.) Je mehr Muskeln man hat, desto höher ist der Grundumsatz.

Low Carb - die effektivste Diät
Low Carb - die effektivste Diät

Das Prinzip der kohlenhydratreduzierten Ernährung

Kohlenhydrate werden grundsätzlich für 1-2 Tage im Körper gespeichert und liefern schnell produzierbare Energie. Solange also Kohlenhydrate dem Körper zur Verfügung gestellt werden und die Kohlenhydratspeicher gefüllt sind, werden zunächst diese verwertet. Die Fettdepots werden in dieser Zeit vom Körper nicht herangezogen. Werden keine oder wenige Kohlenhydrate zugeführt, leeren sich die Kohlenhydratspeicher nach zirka zwei Tagen und der Körper muss nun auf die Fettdepots zurückgreifen. Dies geschieht auch, wenn weiterhin Proteine und Fette konsumiert werden.

Der „Low-carb Turbo“

Werden dem Körper (fast) keine Kohlenhydrate zugeführt, programmiert sich unser Metabolismus um. Er optimiert, bildet sogenannte „Ketonkörper“ aus und nutzt Fett als Energiequelle. Die Ketose, bei der maximal 50g Kohlenhydrate pro Tag toleriert werden, ist ein spezieller Stoffwechselvorgang, der für den Körper „ineffizient“ ist und dadurch die Fettverbrennung maximal aktiviert.

Gerade beim Abnehmen gilt der Grundsatz „Qualität vor Quantität“. Es geht um viel mehr als nur Kalorien.

Natürlich liefert Nahrung Energie, aber auch Mikronährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, Omega-Fettsäuren und Aminosäuren, die essentiell für die Grundfunktionen des Körpers sind.

Low-carb ist sehr vielseitig, da man die Kohlenhydratmenge je nach Zielsetzung variieren kann. Die wissenschaftliche Basis von unzähligen Studien und der Erfolg über Jahrzehnte machen low-carb zur besten Diät.

Christopher Frank

Christopher Frank ist Ex-Fußballprofi und seit vielen Jahren Personal Trainer. Christopher ist vielen von euch sicher auch bekannt aus den ATV TV-Serien „Der Speck muss weg“ sowie "Teenager werden Mütter" und durch seine Bücher zum Thema Low Carb und gesunde Ernährung.

Weitere Artikel

500 Kalorien pro Tag einsparen

Lesen

Diese Ernährungstipps machen dich fit

Lesen

So reduzierst du Bauchfett und erreichst deinen Wunsch-BMI

Lesen

Welchen Streich uns die Evolution beim Abnehmen spielt

Lesen

Zum
  Shop