Prähospital

Prähospitales Kühlen

Effektives Kühlen unmittelbar nach einem Notfallereignis kann Leben retten bzw. Spätfolgen verhindern oder reduzieren. Systemisches, tiefes Kühlen auf dem Weg ins und im Krankenhaus versetzt den Körper in eine Art „Winterschlaf“ und verzögert dadurch das Absterben von Zellen. Häufigste Anwendungsgebiete sind herzbezogene Notfälle. Insbesondere Hyperthermie, wiewohl anders gelagert, ist eine Indikation, bei der unmittelbares, effektives Kühlen entscheidend für das Überleben des Patienten ist. Mit den emcools Pads ist das mobile Kühlen – im Notarztfahrzeug, Krankenwagen, Rettungshubschrauber, … – besonders einfach.

Hitzestress und Hitzschlag

Hyperthermie resultiert aus dem Kontrollverlust des Wärmeregulierungszentrums. Fiebersenkende Medikamente helfen nicht, wenn der Körper mit der Umgebungstemperatur nicht mehr zurechtkommt. Hitzschlag ist eine häufige, lebensbedrohende Form der Hyperthermie und führt falsch behandelt vielfach zum Tod. Sofortige, effektive Kühlung auf unter 38,5°C innerhalb von 30 Minuten nach dem Hitzschlag verhindert in den meisten Fällen Tod oder bleibende Schäden. Neben der „Cold Water Immersion“ ist die Anwendung der emcools Pads zur Ganzkörperkühlung eine der ganz wenigen Maßnahmen, die effektiv genug sind, um die erforderliche Kühlrate innerhalb der ersten 30 Minuten zu gewährleisten.

Fieber/ Sepsis

Fieber an sich ist keine Krankheit, sondern Teil der Immunantwort des Körpers auf pathologische Zustände. Hohes Fieber und/oder Fieberschübe können in vielen Fällen medikamentös nicht oder nicht ausreichend behandelt werden. emcools bietet mit seinen Kühlpads die Möglichkeit, Patienten rasch und effektiv zu kühlen ohne den Organismus durch zusätzliche Medikamente oder invasive Eingriffe zu belasten. Das in den emcools Pads verwendete, nicht-toxische HypoCarbon® kühlt vielfach effektiver als alternative Kühlmöglichkeiten. Es verursacht keine Frostschäden oder Hautirritationen. Schmelzwasser entsteht nicht. Patienten nehmen die Kälte als gut tolerierbar, oft angenehm wahr. Die Kühlwirkung kann über die Zahl der verwendeten Pads rasch und individuell an Patient und Erfordernis angepasst werden.

STUMPFES TRAUMA

Stumpfe Traumata sind körperliche Verletzungen, die durch Stöße, Verletzungen oder körperliche Angriffe mit einem stumpfen Gegenstand verursacht werden. Offene Hautverletzungen entstehen nicht. Symptome treten nicht immer unmittelbar nach der Verletzung auf. In den meisten Fällen handelt es sich um Blutergüsse, Schwellungen, blaue Flecken und Schmerzen. Studien zeigen, dass bei der Behandlung durch effektive Kryotherapie bessere Ergebnisse, Schmerzlinderung und eine raschere Wiederherstellung erzielt werden.

English