Indikationen – Derma

Dermatochirurgie

Dermatologische Eingriffe erfordern in der Regel lokale Betäubung. Diese kann vielfach durch die lokalanästhetische Wirkung der tiefen Gewebekühlung bei Applikation 20 Minuten vor dem Eingriff gewährleistet werden.

Besonders hilfreich ist diese Wirkung zur Schmerzreduktion bei Anwendung von Imlygic® oder der Infiltration von Tumeszenzlösungen. Die tiefe Gewebekühlung wirkt abschwellend, schmerzlindernd, hemmt Entzündungen und fördert die Wundheilung.

Dr. Mareike Alter
Dermatologie
Universitätsklinikum Magdeburg

„In der Dermatologie führen wir die Kältetherapie insbesondere vor Anwendung einer Lokalanästhesie durch damit die Injektion für den Patienten schmerzärmer wird und auch das Erleben der Operation für den Patienten verbessert wird. Zudem haben wir einen Schwerpunkt in der ästhetischen Dermatologie zum Beispiel vor Anwendung von Botolinumtoxiden und Hyaluronsäurepräparaten, wo dann auch die Anwendung einfach schmerzärmer ist und auch nach der Anwendung der Präparate, um postinterventionelle Schwellungen zu vermeiden.“

English