Oldtimer oder Sportwagen?

Dein Körper ist ein komplexes, intelligentes und adaptives System. Er reagiert auf unterschiedliche Reize, stellt sich auf Gegebenheiten ein und gibt uns regelmäßig Feedback.

Grundsätzlich ist unser Körper auf Performance ausgerichtet. Doch um maximale Leistungen zu bringen ist es notwendig, dass du deinen Körper bewusst wahrnimmst und auf seine Bedürfnisse eingehst.

Es ist deine Entscheidung ob dein Körper wie ein Oldtimer oder ein Sportwagen performt!

Welche Faktoren deine Lebensqualität beeinflussen?

Optimierte Ernährung

Mit der Nahrung nimmst du Nährstoffe auf. Sie liefert dir auch jene Energie, die du für viele Prozesse im Körper (Atmung, Herztätigkeit, Stoffwechsel oder Aufrechterhaltung einer konstanten Körpertemperatur) sowie für Alltags,- und sportliche Aktivitäten benötigst. Wird auf Dauer mehr Energie zugeführt als verbraucht, kommt es zu einer Steigerung deines Körpergewichts.

Übergewicht ist schon jetzt eines der größten Probleme in unserer sogenannten modernen Gesellschaft und ein entscheidender Risikofaktor für bestimmte Zivilisationskrankheiten. Dazu zählen unter anderem Herz- und Kreislauferkrankungen, Diabetes, bestimmte Krebsarten und psychische Erkrankungen. Speziell der übermäßige Konsum von industriellem Zucker wird uns in Zukunft noch vor große Herausforderungen stellen.

Rauchen

Laut der WHO (Welt-Gesundheitsorganisation) sterben jährlich mehrere Millionen Menschen an den Folgen des Tabakkonsums. Auch in Österreich – wo rund ein Viertel der österreichischen Bevölkerung täglich zur Zigarette greift – wird die Zahl der jährlichen Todesopfer von Experten auf 14.000 geschätzt.

Die giftigen Stoffe schädigen fast jedes Organ. Besonders betroffen sind Atemwege und das Herz-Kreislaufsystem. Im Durchschnitt verkürzt Rauchen unser Leben um ganze 10 Jahre.

Christopher Frank beim Training
Besser performen und optimal regenerieren

Stress

Der Begriff Stress ist heutzutage größtenteils negativ besetzt, meist wird er für einen Zustand der Überforderung verwendet. Stress ist aber grundsätzlich eine natürliche und sinnvolle Reaktion auf eine große Belastung oder Gefahr.

Auf einen äußeren Reiz hin schüttet dein Körper Hormone (Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol) aus, die deinen Puls beschleunigen, Blutdruck und Blutzuckerspiegel erhöhen und deine geistige Aufmerksamkeit steigern. Durch die Ausschüttung der Stresshormone kommt es allgemein zu einer Erhöhung deiner Leistungsfähigkeit.

Dieser Mechanismus ist für dich „überlebenswichtig“ um blitzschnell auf Gefahren und Herausforderungen zu reagieren. Nach der Stressreaktion kehrt dein Körper wieder in den Ruhezustand zurück und die Erholungsphase tritt ein. Im Idealfall stehen Belastung und Entlastung immer in guter Balance. Genauso ist es auch bei Leistungssportler. Damit diese nicht „ausbrennen“ und nachhaltig top Performance bringen ist der Faktor Regeneration heutzutage ein wesentlicher Bestandteil der Trainingsplanung.

Chronischer Stress hingegen bedeutet, dass sich dein Körper in andauernder Alarmbereitschaft befindet, was sich langfristig negativ auf deinen Hormonstoffwechsel auswirkt und die Entstehung unterschiedlicher physischer und psychischer Krankheiten begünstigt, welche deine Gesundheit ernsthaft gefährden können.

Die Investition in deinen Körper

Wir müssen einfach wieder lernen mit und nicht gegen unseren Körper zu arbeiten. Regelmäßige Bewegung, gesunde zuckerreduzierte Ernährung und die mentale Gesundheit beeinflussen unsere Lebensqualität enorm. Investiere in deinen Körper – er wird es dir danken!

Dein Körper – Oldtimer oder Sportwagen – es ist deine Entscheidung!

Christopher Frank

Christopher Frank ist Ex-Fußballprofi und seit vielen Jahren Personal Trainer. Christopher ist vielen von euch sicher auch bekannt aus den ATV TV-Serien „Der Speck muss weg“ sowie "Teenager werden Mütter" und durch seine Bücher zum Thema Low Carb und gesunde Ernährung.

Weitere Artikel

Diese Ernährungstipps machen dich fit

Lesen

Konzentrationssteigerung durch Cooling

Lesen

Leistung & Body-Cooling

Lesen

Zum
  Shop