TRABEN

Die Traberzucht ist eine Leistungszucht. Neben einer guten Abstammung ist der Rekord das wichtigste Merkmal für das Können eines Trabers. Jedes startende Pferd hat einen „Kilometer-Rekord“. Benötigt ein Pferd für die Rennstrecke von 2.000 Metern zwei Minuten und 50 Sekunden, dann beträgt die Kilometer-Durchschnittszeit die Hälfte, somit eine Minute und 25 Sekunden (1:25,0). Berufsfahrer werden oft als „Catchdriver“ betitelt: immer dann, wenn sie für fremde Besitzer/Ställe oder Trainer eine Fahrt in einem Rennen annehmen und vielleicht bis dahin mit dem Startpferd wenig vertraut sind.

Das Erlebnis, einen Traber zu pilotieren, ist dabei keineswegs nur einem erlauchten Kreis von Profi-Fahrer vorenthalten, wie den leichtgewichtigen Jockeys beim Galopprennen: Amateure bilden eine wichtige Basis des Trabrennsportes und dieser ermöglicht auch Quereinsteigern und Menschen, die bisher wenig oder gar keinen Kontakt mit Pferden hatten, selbst die Leinen in die Hand zu nehmen.

Wem das Rennen-Fahren zu aufregend sein sollte, der findet im alltäglichen Training, vor allem außerhalb der Rennbahnen auf den ländlich gelegenen Stallanlagen der Trainer, eine gute Gelegenheit, mit dem eigenen oder „geliehenen“ Traber über die Trainingsbahn, Feldwege oder durch den Wald zu fahren. Es gilt, Kopf und Körper des Trabers topfit zu halten. Gesunde Pferdebeine sind zugleich auch unverzichtbares „Kapital“ für den Pferdebesitzer, Trainer und Fahrer.

Professionelle Traber-Trainer arbeiten mit Kryotherapie, für Traber von Amateurfahrern ist dieser Komfort der Post Event Therapie und zugleich Prävention leider noch nicht alltäglich.

Egal, ob man einfach den Athleten „ Pferd“ präventiv unterstützen will, eine akute oder abklingende Verletzung behandelt, oder seinem Freizeitpartner Pferd ein wohltuendes Wellness-Chillout vergönnt: Kältetherapie bietet sich dafür wunderbar an.

Nach wie vor wird diese effektive Therapie-Methode im Pferdesport viel zu wenig angewandt, obwohl bewiesen ist, dass man mit der Kryotherapie sowohl beim Menschen, als auch beim Pferd sehr gute Behandlungserfolge erzielt. Vor allem wenn man die Kryotherapie regelmäßig anwendet, ist sie eine einfache und auch simple Methode, das Pferd frisch, fit und gesund zu halten.

Diese Anwendungsbereiche deckt die effiziente emcools HypoCarbon® Kryotherapie an deinem Pferd ab:

  • zur schnelleren Regeneration des Athleten „Pferd“
  • für akute & ältere Verletzungen
  • als Therapie-Anwendung
  • als Prävention für Hitzschlag
  • als Unterstützung bei Hufrehe
  • als SPA & „Wellness-Chillout“ für unseren Partner „Pferd“

emcools Kühlgamaschen bei der Pferdezucht

Lesen

emcools Kühlgamaschen bei Dressurpferden

Lesen

emcools Kühlgamaschen bei Gespannpferden

Lesen

emcools Kühlgamaschen bei Parasport-Disziplinen

Lesen

emcools Kühlgamaschen bei Springpferden

Lesen

emcools Kühlgamaschen bei Trabrennpferden

Lesen

emcools Kühlgamaschen bei Vielseitigkeitspferden

Lesen

emcools Kühlgamaschen bei Vollblutarabern

Lesen

emcools Kühlgamaschen bei Vollblutpferden/Galopp

Lesen

emcools Kühlgamaschen bei Voltigierpferden

Lesen

emcools Kühlgamaschen bei Working Equitation Pferden

Lesen

emcools Kühlgamaschen beim Freizeit-Reiten

Lesen

emcools Kühlgamaschen beim Polosport

Lesen

emcools Kühlgamaschen beim Westernreiten

Lesen

Bestelle hier!